05. Januar 2008 Achim Wapner

Ich bin an außergewöhnlichen Einfällen zur Vermarktung interessiert. Wer kann mir da einen Vorschlag machen?
Achim Wapner



Antwort von Daniel Bieter am 7.1.2008

Hallo, Herr Wapner,

schauen Sie doch mal hier im Autorenforum. Dort wurden schon einige Tipps gepostet.

Grüße,
Daniel Bieter

01. Januar 2008 Gero Pukrop
Sehr geehrter Herr Daniel Bieter,
ich war sehr überrascht, dass Sie selbst am 1.Januar auf meinen Vorhalt so schnell geantwortet haben.Naja, da waren ja schon einige gute Tipps dabei. Ich wußte nicht, dass die Umsetzung der Schlagwörter so lange dauert. Eigentlich müßte doch bei Google oder bei Amazon unter "neue Bücher" oder unter "neue Autoren" ein Buch angezeigt werden oder nicht?

Mit den besten Neujahrsgrüßen

Gero Pukrop

Antwort von Daniel Bieter am 02.01.2008:

Hallo, Herr Pukrop,

kurz zu Google und Amazon: Google ist eine Suchmaschine, die Webseiten nach Suchbegriffen "abtastet". Wenn man Glück hat, werden viele Begriffe gefunden, wenn man Pech hat, dann nur sehr wenige. Mit der Zeit steigt aber die Wahrscheinlichkeit, dass Suchbegriffe gefunden werden. Es gibt bereits Schlagwörter (z.B. "nordische Seevölker"), die auf Platz 1 bei Google stehen. Man muss Geduld haben.
Amazon listet Bücher nach Kategorien. Ich kann die Bücher bei Amazon anmelden, bin aber darauf angewiesen, dass die Amazon-Mitarbeiter die Bücher zeitig auf ihre Seite stellen. Dann sollte Ihr Buch unter der entsprechenden Kategorie oder auch mit dem Titel oder Ihrem Namen als Suchbegriff gefunden werden. Ihr Buch ist ja mittlerweile auch hier gelistet und müsste bald "sofort lieferbar" sein. Die Exemplare wurden bereits zum Amazon-Lager gesandt.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Grüße,
Daniel Bieter
01. Januar 2008 Dagmar Lazar
Ich wünsche allen ein frohes, erfolgreiches neues Jahr.
Mein Buch kam wie versprochen am 22.12.07 bei mir an. Es war für mich ein ganz besonderes Weihnachtsfest, denn es ist wirklich einzigartig wenn man sein erstes eigenes Buch in der Hand hält. Es ist wunderschön geworden und die ganzen Bilder kommen einfach wunderbar zur Geltung.
Martina als Illustratorin und ich sind mehr als zufrieden mit der Arbeit von Herrn Bieter.

Es ist ein tolles Gefühl sein Buch bei diversen Onlineanbietern wieder zu finden. Um kurz auf den Eintrag von Herrn Pukrop zu kommen denke ich, dass Sie selbst einiges tun können um die Werbetrommel zu rühren. Eine eigene Homepage wäre vielleicht auch hilfreich oder einfach mal bei ebay ein Exemplar einstellen.
Natürlich wäre es schön auch Bücher zu verkaufen, aber man sollte doch nicht aus dem Auge verlieren dass wir eher die unbekannten Autoren sind. Der Buchmarkt ist absolut überflutet und somit ist es mehr als schwierig, auf sich aufmerksam zu machen.
Und trotz allem steht auf jeden Fall bei mir der Spass am Schreiben an oberster Stelle und ich freue mich riesig über mein erstes Buch!
Viele Grüße D.Lazar
31. Dezember 2007 Gero Pukrop

Der Re-Di-Roma-Verlag und der Herr Bieter unterstütrzen den neuen Autor gut. Von Herrn Daniel Bieter wird der neue, unbekannte Autor elegant an der langen Leine geführt, bis er sein Werk fertiggestellt hat. Dafür, ich glaube sogar im Namen aller neuen Autoren, ein herzliches Dankeschön. Sobald das Buch fertiggestellt und verlegt wird, tappst der neue,unbekannte Autor aber im Dunkeln. Vielleicht weiss jemand einen Tipp, wie ein unbekannter, neue Autor sich so präsentieren kann, dass er auch von Fremden im Internet oder anderswo aufgefunden wird.Der Autor selber findet sich und sein Werk, doch für Fremde ist eine geziehlte Suche nicht möglich. Das kann ich auch aus dem Autorentagebuch der Autorin Heike Jäger-Hülsmann lesen. Sich nur wünschen,dass jemand ein Buch eines unbekannten,neuen Autors bzw. einer Autorin, unter den Weihnachtsbaum legt, ist sehr utopisch gedacht.
Lieber Alleswisser Daniel Bieter, welchen Rat können Sie empfehlen?


Gero Pukrop



Antwort von Daniel Bieter am 01.01.2008:

Lieber Herr Pukrop,

zunächst einmal freue ich mich, dass Sie und auch einige andere das Autorentagebuch inzwischen nutzen. Um Ihre Frage nach der Vermarktung der Bücher zu beantworten ... zunächst einmal hat Frau Lazar in ihrem Eintrag bereits etwas wichtiges angesprochen: die Eigeninitiative. Ein ehrgeiziger Autor darf sich nicht auf seinem Werk ausruhen und darauf hoffen, dass es sich verkauft. Selbst die "großen" Autoren, die heute mit ihren Büchern utopische Summen verdienen, mussten einst Klinken putzen und sich für ihr Werk ins Zeug legen. Deswegen mein Tipp: Besuchen SIe Buchhandlungen in Ihrer Stadt und bieten Sie Ihr Buch an. Buchhändler sind nie abgeneigt, lokale Autoren zu fördern. Ein Leser greift schneller nach einem Buch, wenn der Autor aus seiner Heimatstadt kommt. Lassen Sie zur Not der Buchhandlung ein Freiexemplar da. Wenn dieses verkauft wird, wird der Buchhändler an weiteren Exemplaren interessiert sein. Verfahren Sie so mit jeder Buchhandlung in Ihrer Stadt. Fragen Sie freundlich und unverbindlich an, persönlich und nicht telefonisch. Gehen Sie mit dem Buch in der Hand zum Händler. Das lohnt sich in vielen Fällen.

Auch ist es nicht so, dass interessierte Leser Ihr Buch nicht finden. Wenn Sie sich beispielsweise einem speziellen Thema gewidmet haben, dann wird ein Interessierter durch Eingabe der entsprechenden Schlagwörter in Google auf Ihr Buch stoßen. Allerdings kann es ein paar Wochen dauern bis Google die Schlagwörter erfasst. Deswegen muss man leider Geduld haben. Nutzen Sie auf jeden Fall die Schlagwortfunktion im Autorenbereich und tragen Sie spezifische Wörter ein. Das kann ich nur jedem Autor raten.
Auch Amazon benutzt für die Suche Schlagwörter. Im Moment stehe ich mit Amazon in Kontakt, was eine effektivere Ausnutzung der Schlagwörter anbelangt. Amazon versucht sich immer ein wenig aus diesem Thema herauszuwinden, aber ich lasse nicht locker.

Ferner sollten Sie Ihr Buch außerdem im Bekanntenkreis anbieten. Wenn Sie jemanden kennen, der über ein Ladenlokal verfügt, bitten Sie denjenigen, Ihr Buch dort auszulegen. Viele Autoren schalten auch Anzeigen in Tageszeitungen. Auch das kann sich lohnen.

Ein weiteres wichtiges Thema: Lesungen. Bieten Sie z.B. Buchhandlungen an, eine Lesung zu veranstalten. Öffentliche Auftritte sind für einen erfolgreichen Autor unerlässlich. Dabei erhält man nicht nur wichtige Aufmerksamkeit, sondern kann auch Exemplare verkaufen. Lesungen sind auch auf Buchmessen oder entsprechenden Veranstaltungen, zu denen Ihr Buch thematisch passt, möglich. Breiten Sie Ihre Bemühungen in alle Richtungen aus. Wenn Sie es ernst meinen mit Ihrem Buch, dann kommen Sie nicht daran vorbei.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. Meine letzte Empfehlung gilt unserem Verlagsforum. Dort ist noch nicht so viel los. Ändern Sie das! Über das Forum können Sie Erfahrungen mit anderen Autoren austauschen, Kontakt zu anderen aufnehmen, spezifische Fragen stellen, die Autoren und Leser beantworten etc. Auch ich bin natürlich über das Forum erreichbar und werde dort regelmäßig antworten.

Ich wünsche noch einen angenehmen ersten Januar.

Liebe Grüße,
Daniel Bieter

29. Dezember 2007 Heike Jäger-Hülsmann
Wünsche allen da draußen, einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Viel Erfolg, vor allem aber Gesundheit!

Bin schon etwas enttäuscht, da nun kein einziges meiner Bücher, unter einen Weihnachtsbaum lag, schade.
Na ja, vielleicht bringt mir das neue Jahr etwas mehr Erfolg!

Freundliche Grüße von Heike Jäger- Hülsmann
13. Dezember 2007 Volker Wissen
Korrekturen Volker gestern an Daniel geschickt. Antwort schon heute.
Korrekturen Edwin heute an Daniel geschickt.

bis heute 1 Buchhandelbest. + 17 Verlagsbestellungen.
10. Dezember 2007 Heike Jäger-Hülsmann
Schade, bisher habe ich leider noch kein Buch verkauft! Gebe offen zu, es würde mich freuen, wenn mein Buch zu Weihnachten unter den Weihnachtsbaum liegt. Habe bisher nur privat einige wenige Bücher verkauft. Falls jemand sich doch entschließt, mein Buch zu kaufen, würde ich mich über eine ehrliche Kundenmeinung bei Amazon de freuen, auch wenn sie negativ ausfällt. Liebe Grüße: H. Jäger- Hülsmann
29. November 2007 Heike Jäger-Hülsmann
Weihnachten steht vor der Tür, wie wärs mit einem Buch als Geschenk für ihre Liebsten?
Habe ein Buch über Wiedergeburt verfasst. Darin beschreibe ich, wie die Seele sich in verschiedene Körper inkarniert. Zuerst lebt sie in einem Urzeitmenschen der später auf tragische Art und Weise ums Leben kommt. Dann plaziert sich die selbe Seele in einen schwarzen Sklaven, wessen Alltag hart ist, er hat viel zu erleiden. Dann geht sie im Körper einer Frau, die als Geliebte in einem Harem lebt. Mehrere Existenzen möchte ich aber nicht verraten, insgesamt sind es 10, nur noch soviel, ein Mensch davon, ist kein guter Zeitgenosse.
Könnt einen Auszug als Leseprobe lesen, hoffe es macht Lust auf mehr, klar würde ich mich darüber freuen,keine Frage!

Habe auch noch mehrere Bücher verfasst- dürfte wohl für Jeden was dabei sein.
Seht bei Amazon de nach, unter meinen Namen, da sind sie alle gelistet.

Mit freundlichen Grüßen: Jäger- Hülsmann

Wünsche eine schöne besinnliche Advendszeit!
16. November 2007 Gerit Grahn
Hallo an alle Leser,
bin in Vorbereitung mein nächstes Buch bei Re-Di-Roma-Verlag zu verlegen und diesmal
wird es ein Gedichtband.
Ihr werdet begeistert sein, denn es ist wirklich für Jeden etwas dabei, als da ist:
Natur
Jahreszeiten
Kindheit
Berufe
Lebenserfahrung
Gesellschaftskritik aktuell
spirituelles Wachstum

Ihr könnt auf ein ausgewähltes, gut durchdachtes lyrisches Abenteuer freuen und als
Bonbon bekommt Ihr schon den Titel:
"DER GRÜNE PHÖNIX"

Alles Weitere könnt Ihr ab Januar im Tagebuch lesen, denn endlich ist mein Urlaub in Reichweite und werde neue Kraft im Dezember schöpfen.

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch mit Gesundheit, Glück und Frieden ins

2 0 0 8





30. November -0001 M. L. Giesen

Nur noch ein paar Tage und der Januar verabschiedet sich. Ich hoffe, der Schnee tut dies auch.

Was tut sich Neues im Februar? Mein zweiter Teil Kriegermut erscheint. Da zwei Leute im Februar Geburtstag haben, kommt mir das sehr gelegen.

Nein, sie haben mein Buch gelesen, weil sie es wollten, nicht, weil ich es geschrieben habe. Dies ist schon ein Unterschied, finde ich. Mit anderen Worten, sie hätten es auch gelesen, wenn nicht zufällig mein Name drauf gestanden hätte.

Die Zusammenarbeit mit Herrn Bieter war wieder super und schnell. Ich finde es nett von ihm, dass er mir die Einschübe gemacht hat. Ihr wisst ja, ich und Programme. Und was ich auch toll finde, es gibt dieses Mal nicht eine Wörtertrennung.

Auch das Buchcover sieht toll aus. Na ja, ist ja auch wieder ein Berliner Himmel von mir. So verletzt man keinerlei Rechte von anderen Personen.

Eine Freundin meinte mal vor langer Zeit, dass eine Karte nicht schlecht wäre. In den letzten Tagen ging mir das wieder durch den Kopf.

Doch ich will nicht irgendeine Karte, mit ein paar Farbklecksen, Strichen und Punkten. Nein, ich will mehr. Ich will Flüsse, über die Brücken führen, Wege, denen man folgen kann, Städte, durch die man wandern kann. Dörfer mit ihren Feldern und Weiden, richtige Wälder und Berge, Schluchten, Wüsten, Meere, Inseln usw. So etwas zu malen erfordert viel Zeit. Im Kopf habe ich schon angefangen. Wer weiß, vielleicht bringe ich sie eines Tages zu Papier. Immerhin kommen ja noch vier Teile.

Das sagen unsere Autoren

  • Der RediromaVerlag: Professionell, transparent, unkompliziert und gewissenhaft. Herr Bieter begleitete mein Manuskript geduldig bis zur Druckreife. Er beantwortete meine Fragen und gab mir hilfreiche Anregungen. Und gerade noch rechtzeitig entschied ich mich für ein Lektorat durch den Rediroma-Verlag. Dieser Entschluss erwies sich als goldrichtig. Auf den Punkt gebracht: Die Zusammenarbeit mit dem...
    Rolf Piotrowski
  • Hallo Ich habe nach langem Suchen und mehreren Rückschlägen endlich den richtigen Verlag gefunden. Bei der Veröffentlichung meines ersten Buches war mir Herr Daniel Bieter ein geduldiger Partner. Er hat mich bestens unterstützt und auf alle meine Fragen geduldig reagiert Bei dem Rediroma Verlag hat einfach alles gepasst. Von der Planung, Lektorat bis zum Preis. Ich persönlich würde diesen...
    Hans-Peter Bautz
  • Mein erstes Buch "Auf der Suche nach meinem Selbstbild – ein Leitbild zur Selbstfindung" ist nun gestern erschienen. Der Schreibprozess meines Buches, war eine sehr bereichernde Zeit und gab mir mit jedem weiteren Kapitel den Mut an meinen Zielen – trotz vielfältigen Niederlagen und Hürden, festzuhalten. Die Zusammenarbeit mit dem Verlag war eine sehr gute Entscheidung und die Betreuung in allen...
    Gizem C.B.

Libri LogoUmbreitAmazon LogoVerzeichnis Lieferbarer BücherApple Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2020 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.