18. Juli 2021 Johanna Baader

Am 8.Juli.2021 erblickte mein Buch die Öffentlichkeit. Ich bin schon ein wenig Stolz auf mein Werk, hat es doch viel Mühe und Arbeit gekostet. Diese Arbeit habe ich aber gerne gemacht. Reich werde ich dadurch nicht aber das war auch nicht meine Intension. Ich wollte meine Erfahrung andern zu teil werden lassen und die Leute die auch auf diesem Weg der im Buch beschrieben, bestärken und unterstützen. Bin echt gespannt wie mein Buch ankommt und es genutzt wird. Ich berichte erneut.

09. Juli 2021 Peter Landwehr

Der zweite Teil wird immer größer.

So oft ich kann setze ich mich hin und schreibe meine Gedanken nieder.

Leider steht nicht immer so viel Zeit zur Verfügung.

Doch zum Glück bleiben keine Einfälle auf der Strecke und das neue Buch wächst.

205 Seiten sind schon gefüllt und es ist noch so viel Geschichte über ....

08. Juli 2021 Bruno Gschwind

Der Autor Bruno Gschwind schrieb:

«Contra» ist eine Reise, ein Abenteuer und eine Feldforschung.

Was mich antrieb war die Frage, entwickeln sich Menschen, die über Generationen vegetarisch leben unterschiedlich, verglichen zu ihren fleischessenden Nachbarn? Gibt es messbare Unterschiede? «Contra» wertet nicht, will nur wissen und ist neugierig.

So machte ich mich auf den Weg, ausgerüstet mit Fragebogen, einer guten Vorbereitung und lebte bei den Bishnois in Rajasthan, den Hunzas im Himalaya (Pakistan), den Todas in den Nilgiri Mountains (Tamil Nadu), bei den Jains in der goldenen Wüstenstadt Jaisalmer und den Rastafarian in Äthiopien. Ich lernte die verschiedensten Menschen kennen, deren Kultur, Religion aber auch deren privates Leben, deren Essgewohnheiten und deren Sprache. Ich konnte beobachten, wie sie ihren Alltag leben, mit Gästen umgehen und lernte auch ihre Sorgen, Probleme und Nöte kennen.

Warum die Bishnoi Altersheime nicht für Menschen doch für Tiere betreiben und warum der Umweltschutz, seit hunderten von Jahren ihr Leben prägt. Warum bei den Toda die Polyandrie eine sinnvolle Form der Ehe sein kann. Warum das Sprechen der Muttersprache verboten wird. Warum sich Jain-Nonnen seit über dreissig Jahren nicht waschen und doch nicht übel riechen. Warum keine Berührungen erlaubt sind und Mönche nackt ihr Dasein fristen. Im Thema der Hunza wird auch die Geschichte Mohammed verständlich, was seine Eifersucht mit der Burka zu tun hat und wer die Ismailiten und wer die Nizariten sind? Das heilige Kraut der Rastafarian verbunden mit dem Alten Testament bis hin zur Sklaverei sind weitere Themen dieses Buches.

25. Juni 2021 Robert Patrick Martin

...es ist unglaublich auf welche Resonanz mein letztes Buch "Mannheim - Mittelpunkt der Welt", das nur den Umständen, dass meine Romreise 2019 in´s Wasser viel und ich plötzlich einfach zu viel Zeit für einen kreativen Kopf hatte, erhält. Gerade ist mein neues Werk, diesmal ein Roman fertig und ich kann es nicht abwarten, das erste Exemplar meines neuen Babys in den Händen zu halten. Zum ersten mal habe ich auch das Gefühl, dass ich meinen eigenen Stil gefunden habe – hartgekocht, rudimentär und sehr direkt. Es tut mir leid, wenn die eine oder der andere Kopfweh bekommt, aber "Belletristik" gibt es schon genug und das echte Leben hat nur wenige Logenplätze zu bieten und die sind in der Regel alle schon vergeben...ein Asphalt-Cowboy sollte aber wissen wie er sich durchschlägt.

17. Juni 2021 Dörthe Norden

Moin,

es ist vollbracht ;-) Jetzt sind meine beiden ersten Bücher im Handel :) 

Herr Bieter hatte super Ideen für meine Cover ;-) 

Am 16. Juni 2021 erhielt ich meine erste Urkunde "Autorin des Monats Mai 2021" ;-) Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn als "Jung-Autorin" ist so eine Auszeichnung sehr motivierend.

Das sagen unsere Autoren

  • ich finde es schön, Ideen und Gedanken in eine Geschichte und somit in einen Roman niederzuschreiben. Die Personen und die Geschehnisse werden während des Schrebens und des Lesens lebendig für mich. Dadurch bereitet es mir immr wieder Freude, an den Büchern zuschreiben....
    Jaqueline Huse
  • Mein Traum wird endlich wahr, ich halte mein eigenes Buch in Händen. Die Betreuung ist hervorragend. Von der ersten Minute an konnte ich all meine Fragen rund um den Ablauf und auch die Kosten stellen. Innerhalb von höchstens zwei Tagen, manchmal auch nur weniger Stunden, hatte ich meine Antwort. Auch das Cover hat genau meinen Geschmack getroffen. Nun kaum 4 Wochen nach meiner ersten Kontaktaufnahme...
    Enrico Schnitzer
  • Am 27.05.2021 ist mein erstes Buch erschienen, ich hätte nie gedacht, dass es wirklich real wird. An dieser Stelle möchte ich vor allem bei Herrn Bieter bedanken, der mir immer hilfreich zur Seite stand. Er hatte große Geduld mit mir und alle meine Fragen zeitnah beantwortet hat. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und kann den Verlag - vor allem für Neulinge und unerfahrene Autoren - nur...
    Jörg Kaschlaw
Ihr Buch im Buchhandel

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2021 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
5.0
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
5.0
53 Rezensionen
Profilbild von Franz Köhler
vor 3 Monaten
Diesen Verlag kann ich nur weiterempfehlen. Betreuer Herrn Bieter macht eine super gute Arbeit. Ich habe bereits mein zweites Buch dort in Auftrag gegeben, weil ich mit dort gut aufgehoben gefühlt habe.
Franz Köhler
Profilbild von Jolana Mindej
vor 2 Monaten
Ich habe noch nie eine Bewertung geschrieben, aber diesmal ist mir unheimlich wichtig über eine tolle Betreuung zu berichten. Ich bin ein Hobby-Autor, ein absoluter Anfänger. Ich bin Hr. Bieter unheimlich dankbar, dass er an mich geglaubt hat und heute halte ich mein eigenes Kinderbuch in der Hand! Dankeschön!
Jolana Mindej
Profilbild von Hermann Fuchs
vor einem Monat
Ich habe nun bereits drei Kunstbücher beim Rediroma-Verlag veröffentlicht. Die Qualität der Bücher ist ebenso überzeugend wie die Unterstützung durch Herrn Daniel Bieter. Herzlichen Dank. Ich kann nur die wärmste Empfehlung aussprechen.
Hermann Fuchs
Profilbild von Alisha Walker
vor 6 Monaten
Ich bin Autorin und habe meinen ersten Roman mit und bei dem Rediroma-Verlag veröffentlicht. Von der Abwicklung und Beratung bin ich begeistert. Auf jeden meiner Wünsche wurde individuell eingegangen. Mir wurden Verbesserungsvorschläge aufgezeigt, die letztendlich ein - in meinen Augen - gelungenes Werk entstehen ließen. Jetzt freue ich mich auf die Umsetzung meiner folgenden Projekte! Ein großes Lob an diesen Verlag.
Alisha Walker
Profilbild von Kerstin Jakobi
vor 4 Monaten
Mein erstes Kinderbuch ist vor wenigen Tagen erschienen. Den Rediroma-Verlag kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Der Ablauf von der Einreichung des Manuskripts bis zur Veröffentlichung war sehr freundlich, motivierend und professionell. Herr Bieter gibt sich große Mühe auch einem "Laien" die Veröffentlichung eines Buches zu ermöglichen. Mir hat die Zusammenarbeit mit dem Rediroma-Verlag großen Spaß gemacht und ich werde sicherlich auch mein zweites Manuskript dort einreichen.
Kerstin Jakobi

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.