Nun ist ein gutes halbes Jahr um und wir haben ca 150 Exemplare unseres Werkes an den Mann gebracht - die meisten über die Schule - als Schulklassenlektüre - aber auch einige über die örtliche Buchhandliung, an der wir auch eine Autorenlesung durchführen konnten. Das war echt positiv.
Nächste Woche nun werden wir noch einmal eine Autorenlesung in der Stadtbücherei haben... ich schätze dann wird es erstmal ruhig werden.
Besonders gefreut hat es mich auch, dass unser Buch "Alles dreht sich um Yemal" in das Antolin-Leseprogramm aufgenommen wurde. Mein Dank an herrn Bieter, der dort ein Rezensionsexemplar hingeschickt hatte.
Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickeln wird, denn wir sind erstmal am Ende unserer Promotion-Aktionen angekommen.
16. Juni 2009 Andreas Kätsch
Warum hast Du das geschrieben? Das ist die Frage, die ich so oft gestellt bekomme. Die zweite Frage ist, hast Du keine Angst so viel von deinem Privatleben Preis zu geben.

Ich habe es aufgeschrieben, damit ich für meinen Jungen es mal habe, denn vieles vergißt man oder verdrängt es. Und nein ich habe keine Angst das ich zu viel Preis gebe, denn es wird sowieso erzählt, jetzt haben auch alle mehr "Stoff" dazu.
15. Juni 2009 Andreas Kätsch
Am 04-06-2009 ist mein Buch erschienen, eigentlich wollte ich nur die Geschichte was in unserem Leben passiert ist, für meinen Sohn aufschreiben.
Das daraus ein Buch wird, hätte ich mir gar nicht träumen lassen. Umsomehr freut es mich in der Zwischenzeit, dass sich einige Menschen dafür interessieren. Ich hoffe auch mit diesem Buch die Krankheit Corea Huntington bekannter zu machen.
12. Mai 2009 Rudolf Peter Gielnik
Der 4540 km langer Fluchtweg von Nakel (Naklo Opolskie) bei Oppeln (Opole) aus führte über die Städte Prag, Budapest, Bukarest, Belgrad, Ljubljana, Klagenfurt, Wien (Deutsche Botschaft) und Friedland nach Köln (Kolonia).
09. März 2009 Hans A.H. Moeller
Vorgeschichte
Lange Jahre habe ich nach einem Verlag gesucht. Mein erstes Buch, es war ein Sachbuch, habe ich 1976 geschrieben. Es wurde noch im Fotosatz erstellt und hat schon da viel Geld gekostet. Also habe ich auf weiters darum erst einmal verzichtet.
Vor über Zehn Jahren habe ich aber doch meinen ersten Roman geschrieben und er lag all die Zeit in der Festplatte und verstaubte. Inzwischen sind es einige mehr geworden.
Darum ging ich auf Verlagsuche. Denn ich hab sie ja geschrieben, damit andere sie lesen können. Das eine oder andere Manuskript auf Diskette gezogen oder auf Papier ausgedruckt, sicher so an die 100 Mal verschickt. Zu den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig gefahren von Stand zu Stand gewatschelt bis die Füße schmerzten.
Einen Container voll Absagen habe ich bekommen und von manchen nie wieder etwas gehört.
Doch einige wollten es drucken, die haben nicht einmal gefragt, was ich denn geschrieben habe. Ich sollte ihnen ruhig das Manuskript überlassen, sie würden es schon machen und in wenigen Tagen könnte ich das Buch in Händen halten, aber erst müsse ich einen Vertrag unterzeichnen und da stand es nun; ich sollte Zahlen. Einer wollte ganze 40.000,00 DM. Wenn ich alle meine Manuskripte hingegeben würde, hätte ich mir von all dem Geld, welches dabei zusammen gekommen wäre, eine Villa mit allem Drum und Dran für bauen können, was der von mir haben wollte.
Also wieder rauf auf die Festplatte. Da lagen sie nun und schrien; „lass mich raus, lass mich endlich raus“!
Ich hab mich bald nicht mehr getraut meinen PC einzuschalten. Immer wieder wurde ich mit Dateien konfrontiert, die die Arbeitstitel der Romane trugen. So ging das Jahr für Jahr, das kann auf Dauer doch keiner ertragen. Drum ging ich ans Werk. Selbst ist der Mann!

Und nun
Ich habe EVA, Eigener Verlag des Autors Hans A. H. Moeller, ins Leben gerufen und das erste Buch, „Die Eskorte“ drucken lassen.
Natürlich bedurfte das eine Reihe von Aktivitäten. Dabei habe ich einen gefunden, der so was auch macht, aber kein solch Amateur auf diesem Sektor ist wie ich. Den Re Di Roma – Verlag. Darum ist als 2. Buch, „Die Burg“ bei ihm erschienen. Es war ein erquickliches Zusammenwirken und Morgen wird das 3. „Der Flieger“ kommen. Und sicher werden die anderen noch nachfolgen.


Jetzt ist der Flieger da.
Nun wartet er auf seinen Bruder den "fliegenden Trenk"

Das sagen unsere Autoren

  • Die Zusammenarbeit mit Herrn Bieter, Rediroma Verlag, war sehr kommunikativ und zielführend. Ein effektiver Weg zu einer zügigen Buchveröffentlichung. In angenehmer Weise spielten wir uns die Bälle zu und konnten schon nach wenigen Wochen ein schönes Buchexemplar in Händen halten. Kann ich jedem/r neuen Autor/in empfehlen. ...
    Jan Keijzer
  • Zum Rediroma-Verlag ist meine Frau über das Internet aufmerksam geworden; inbesosndere. aufgrund der guten Bewertungen – gerade auch des Geschäftsführers Daniel Bieter. Nach der Veröffentlichung kann ich bestätigen, dass die guten Bewertungen zu Recht bestehen. Ganz herzlich möchte ich Herrn Bieter danken für die wunderbare Betreuung während des Prozesses der Veröffentlichung des Buches....
    Ulrich Gräff
  • Ich kann mich den positiven Kommentaren der Autorenkollegen zum Verlag , zur Person von Herrn Bieter und dem Prozess der Veröffentlichung nur voll und ganz anschließen! Ich habe als ehemaliger Leistungssportler und Diplom Psychologe das sportorientierte Buch "Training & Coaching" Karriereberatung und eigene Erfahrungen geschrieben. Es ist vom Genre verlagstechnisch nicht einfach zu platzieren. Gleichwohl...
    Norbert Thimm
Ihr Buch im Buchhandel
Amazon Logo
Thalia Logo
Hugendubel Logo
Bücher.de Logo
Google Play Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2022 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
4.9
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
4.9
67 Rezensionen
Profilbild von Norbert Thimm
vor 5 Monaten
Ich habe über längere Zeit einen Verlag für mein Buch über "Coaching&Training" im Leistungssport gesucht und bin sehr, sehr froh ,das Angebot vom Rediroma -Verlag in Anspruch genommen zu haben!! Es wird jetzt veröffentlicht und die Kommunikation , ständige Präsenz, Freundlichkeit und fachkundige Unterstützung von Herrn Bieter war phantastisch , wie auch die günstige finanztechnische Abwicklung. By the way : Mein Sachbuch ist vom Genre beim Verlag etwas fremd , aber Herr Bieter hat es glücklicherweise spontan akzeptiert und mich "gecoacht" unter dem Motto "Coach the Coach"! Danke - vom Lektorat bis zum Druck auch an die Mitarbeiter!
Norbert Thimm
Profilbild von Holger Langer
vor 6 Monaten
Einen herzlichen Dank an Daniel Bieter vom Rediroma-Verlag für die großartige Hilfe und Unterstützung bei der Veröffentlichung meines Buches. Die Kommunikation war hervorragend. Er ist auf alle meine Wünsche und Anregungen geduldig eingegangen und hat das Manuskript immer wieder überarbeitet, bis alles gepasst hat. Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis und sehr unkomplizierte Abwicklung. Bei diesem Verlag ist man auch als Laie sehr gut aufgehoben. Sehr empfehlenswert!
Holger Langer
Profilbild von Mechthild Juny
vor 6 Monaten
Meine Erfahrungen mit dem Rediroma-Verlag sind ohne Einschränkung positiv. Einer freundlichen und absolut kompetenten Beratung durch Herrn Bieter folgte eine zügige Veröffentlichung meines Buch-Manuskriptes. Die Zusammenarbeit war überaus angenehm, der angebotene Service ist erstklassig. Der Rediroma-Verlag ist absolut empfehlenswert.
Mechthild Juny
Profilbild von Andreas Edmüller
vor 9 Monaten
Erstklassig! Ich habe im Lauf der Jahre schon zahlreiche Bücher bei „klassischen“ Verlagen veröffentlicht und habe deshalb gute Vergleichsmöglichkeiten für meine Einschätzung: Rediroma und Herr Bieter sind Spitze! Vom Erstkontakt und Informationsfluss über die konkrete Zusammenarbeit und Beratung bei Manuskriptgestaltung, Korrekturen, Coverdesign und Veröffentlichung war es die optimale Mischung aus Kundenorientierung, Professionalität, Geduld, Kompetenz, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit. Lieber Herr Bieter, das war Klasse! Und ich freue mich schon auf unser nächstes Buchprojekt - mit wem denn sonst?
Andreas Edmüller
Profilbild von Jmike Jke
vor 5 Monaten
Der Rediroma - Verlag ist unter den zahlreichen Verlagen die sich in diesem Gewerbe tummeln, zuverlässig, seriös und professionell. Die komplette Abwicklung, von der Einsendung des Manuskriptes, bis hin zur Buchveröffentlichung lässt keine Wünsche übrig. Ich habe nun 6 Bücher veröffentlicht und bin sehr zufrieden!
Jmike Jke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.