31. Januar 2011
• Und dann plane ich noch ein Buch über Florjan Lipuš, u. zw. wird dieses v. a. die slowenischen Literaturkritiken, die in zahlreichen Periodika erschienen sind, auch in deutscher Übersetzung enthalten, sodass sie allen Literaturinteressierten zur Verfügung stehen werden.
31. Januar 2011
• Das nächste wissenschaftliche Projekt wird die digitale Sammlung der Kärntner Passionsspieltexte abrunden. Darin werden noch die slowenische Eisenkappler Passionskomödie sowie das Christi-Leiden-Spiel aus Lind ob Velden veröffentlicht werden. Besprochen wird auch das Christi-Geburtsspiel des Josef Uran aus Lind ob Velden. Geplant sind auch neue Forschungsergebnisse im Hinblick auf die Entstehung der Metnitzer Passionsspieltradition, die von P. Romuald Pramberger in drei dicken Folianten handschriftlich festgehalten wurde. Diese kost-baren volkskundlichen Zeitzeugen befinden sich im Universalmuseum Joanneum in Graz, Abteilung Volkskunde.
31. Januar 2011
• Ich arbeite an einem weiteren literarischen Werk, nämlich an Erzählun-gen mit dem Titel „Gott im Verstand, das Herz in der Hand. Erzählun-gen über ein geglücktes Leben“, das auch im Re Di Roma Verlag heraus-kommen wird.
31. Januar 2011
• Das nächste Buchprojekt ist die Fortsetzung zu meinem ersten Buch. Das Konzept zu diesem Buch unter dem Titel „Verurteilt zum Tod am Kreuz. Kärntner Christi-Leiden-Spiele“ habe ich am 26. Jänner 2011 dem Leiter des Kärntner Landesarchivs, Hr. Dr. Wilhelm Wadl, in digitaler Form abgegeben, der die Endredaktion bewerkstelligt. Auch die Präsentation dieses 4. Buches wird von ihm professionell vorbereitet. Das Entstehen dieses populärwissenschaftlich gestalteten Fachbuches wurde vom Land Kärnten Kultur gefördert. Das Buch wird im Sommer 2011 erscheinen. Es beinhaltet die Metnitzer Passion des Silvester Wietinger aus dem Jahre 1911, die Maltschacher Passion des Josef Spiess aus dem Jahre 1920 und die deutsche Übersetzung der St. Stefaner Passion aus dem Jahre 1931 sowie einige kürzere slowenische Passionstexte.
31. Januar 2011
• Mein 3. Buch erschien dann am 18. Mai 2010 ebenfalls im Re Di Roma Verlag unter dem Titel „klagen-fragen-plagen. Nachdenk-Reime über Vordenker-Träume.“ Auch davon konnte ich inzwischen bereits einige Exemplare verkaufen und ich habe auch zwei sehr intime Lesungen mit meinen Gedichten abgehalten.

Das sagen unsere Autoren

  • Harry Waibel, geb. 1946 in Lörrach, Studium der Pädagogik, Philosophie, Soziologie und Ge-schichtswissenschaft in Freiburg im Breisgau und in Berlin. Seit 1990 lebt und arbeitet er als Historiker und Publizist in Berlin. In den Bereichen Neonazismus, Rassismus und Anti-semitismus ist er einer der kenntnisreichsten deutschen Experten....
    Harry Waibel
  • Der Verlag - betreut schreibende Menschen kompetent - nimmt ihnen den "ganzen Kram" ab, der für eine Veröffentlichung notwendig ist, - antwortet auf Anfragen jeglicher Art unglaublich schnell - ist nie genervt, wenn noch eine fünfte Korrektur nachgeschoben wird Was soll ich sagen: Herr Bieter arbeitet mustergültig. - Danke!...
    Pit Golle
  • Ich bin begeistert von der zugewandten Art und der Unterstützung, die Herr Bieter mir im Veröffentlichungsprozess geboten hat. Stets hatte er ein offenes Ohr und wertvolle Tipps. Dank dieser Hilfe konnte mein Buch auf den Markt kommen. Ich bin sehr dankbar und werden den Rediroma-Verlag auch zukünftig mit Buchveröffentlichungen betrauen und weiterempfehlen. Leider kann ich in den einschlägigen...
    Daniel Blümer
Ihr Buch im Buchhandel
Amazon Logo
Thalia Logo
Hugendubel Logo
Bücher.de Logo
Google Play Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2024 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
5.0
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
5.0
85 Rezensionen
Profilbild von Daniel Blümer
vor 2 Monaten
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen besseren Verlagspartner als den Rediroma-Verlag und Herrn Bieter für mein erstes (und hoffentlich nicht letztes) Buch gibt. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich meinen Plan realisieren und mir den Traum vom eigenen Buch erfüllen. Ich danke sehr herzlich für die Unterstützung und die Tipps, die mir mit auf den Weg gegeben wurden. Eine tolle und jederzeit unkomplizierte Kooperation!
Daniel Blümer
Profilbild von Johannes M. L. Pasquay
vor einem Monat
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Bieter und seinem Team für die äußerst professionelle, kompetente und freundliche Unterstützung bei der Veröffentlichung meines zweiten Buches (Kunstszenen aus Niederbayern) bedanken. Die Kommunikation war hervorragend. Den Rediroma-Verlag kann man nur weiterempfehlen, er ist absolut seriös und für alle, die sich den Traum eines eigenen Buches erfüllen wollen, genau der richtige. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut. Johannes M. L. Pasquay
Johannes M. L. Pasquay
Profilbild von Annemarie Sartory
vor 3 Monaten
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Daniel Bieter. Beim Rediroma-Verlag habe ich jetzt schon mein zweites Buch veröffentlicht. Die Zusammenarbeit war sehr professionell, Herr Bieter hatte immer ein offenes Ohr für meine Fragen und Wünsche. Alles wurde sofort und unkompliziert erledigt. Den Rediroma-Verlag kann ich nur weiterempfehlen. Annemarie Sartory
Annemarie Sartory
Profilbild von Marc Webber
vor 4 Monaten
Ich kann den Verlag nur sehr empfehlen. Sehr kompetente Mitarbeiter. Der ganze Prozess ging reibungslos und innerhalb weniger Wochen über die Bühne. Ich werde jederzeit wieder mit dem Verlag zusammenarbeiten.
Marc Webber
Profilbild von Thomas Ulrich
vor 6 Monaten
Uns wurde der Rediroma-Verlag über einen Bekannten empfohlen und wir sind sehr froh, dass wir der Empfehlung gefolgt sind. Es war von Anfang an eine sehr gute Zusammenarbeit. Da es die erste Veröffentlichung eines Sachbuchs für uns war, haben uns die vielen Tipps und Hinweise des Verlags sehr geholfen. Wir werden auch den geplanten zweiten Teil der Veröffentlichung gerne wieder mit Rediroma machen.
Thomas Ulrich
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.