Desillusion

Neubewertung der geoökonomischen geopolitischen Weltordnung

von:

Martin Malirsch

Buch "Desillusion" von Martin Malirsch
Beschreibung Internationaler Politik wird nicht mehr vom ökonomischen Potenzial geleitet, sondern von Machtinteressen.
Nicht der ökonomische Vorteil einer effizient und möglichst konfliktfrei organisierten, arbeitsteiligen Weltwirtschaft ist entscheidend, vielmehr bestimmt der Zuwachs an politischer Macht und geopolitischem Einfluss die globale Ordnung.
Die weltpolitische Konstellation der regelbasierten multilateralen Ordnung erodiert. Es droht die Rückkehr weltweiter Großmächtekonkurrenz. Der kriegerische Überfall auf die Ukraine und drohende militärische Auseinandersetzungen der Großmächte Russland, China und den USA haben das Konfliktpotenzial zu einer möglichen Weltkatastrophe anwachsen lassen.

„DESILLUSION“ Ende einer Epoche, Suche nach einer neuen Weltordnung

Europa erlebt einen massiven imperialistischen Angriffskrieg, es wird wieder aufgerüstet, die Energiesicherheit Deutschlands ist verloren gegangen. Die Stabilität Europas der vergangenen Jahrzehnten ist zunehmend durch Russlands Machtpolitik stark gefährdet. Der Angriff auf die Ukraine hat die auf Kooperation gegründete globale Ordnung aufgrund der geostrategischen Ambitionen Putins erschüttert, sein Krieg zielt nicht nur auf die Ukraine, sondern auch auf die Stabilität und den inneren Frieden westlicher Demokratien, so die Ausführungen des Autors. Die mit der Wiedervereinigung Deutschlands entstandene Hoffnung auf ewigen Frieden in Europa scheint als Illusion entlarvt worden zu sein. Die erschreckend brutale und riskante Kriegspolitik mit ihrer revisionistischen Zielsetzung, die Friedensgrenzen in Europa mit Waffengewalt neu zu ziehen, stellt neue globale Herausforderungen auf der Suche nach einer neuen Weltordnung dar. Eine vernunftbestimmte Weltpolitik mit dem Ziel einer belastbaren Weltfriedensordnung, d.h. gemeinsame Sicherheit für alle, kann nur von allen Beteiligten innerhalb einer Weltgemeinschaft gemeinsam geschaffen werden. Eine neue demokratisch multilaterale Weltordnung auf der Basis Gleichachtung der Souveränität und der elementaren Interessen aller Länder, eine für alle Länder gesicherte, verbindlich normative Grundordnung, müsste gemeinsam begründet werden, dies wird vom Autor überzeugend dargelegt.
C.R. Binders


Rezension zu „Desillusion“

Die mit dem Fall der Mauer entstandene Hoffnung auf ewigen Frieden in Europa scheint als Illusion entlarvt worden zu sein: Der Angriff auf die Ukraine hat die Vorstellung einer auf Kooperation gegründeten globalen Ordnung und die territoriale Integrität eines freien Landes in ihren Grundfesten erschüttert. Der Westen sieht sich mit neuen geostrategischen Ambitionen konfrontiert. Eine haltbare Weltfriedensordnung kann nur von allen Beteiligten gemeinsam geschaffen werden: Das Ziel muss weiterhin gemeinsame Sicherheit für alle heißen. Wichtigste Voraussetzung dafür bleibt ein Dialog mit Respekt vor der Sicht des Anderen, flankiert durch eigene Stärke, so das Fazit des Autors.

Russlands Machtpolitik

Putins Krieg zielt nicht nur auf die Ukraine, sondern insgesamt auf die Stabilität und den inneren Frieden westlicher Demokratien. Die Ukraine sei ein Vorposten der westlichen Zersetzung der russischen Welt, bedroht vom westlichen Liberalismus und seiner Lebensart, so die russische Propagandamaschine. Die offenen Gesellschaften werden beweisen müssen, der militärischen und geistigen Mobilmachung gewachsen zu sein, - der erschreckend brutalen und riskanten Kriegspolitik mit ihrer revisionistischen Zielsetzung. Man habe aus dem Kalten Krieg 1.0 gelernt und erfolgreich mit der Wiedervereinigung Deutschlands den Frieden bis 2022 gesichert. Eine gemeinsam respektierte internationale Ordnung im Dialog und Einbeziehung der Sichtweisen der Anderen sei unverzichtbar, so der Autor: insbesondere im Blick auf die geoökonomische und geopolitische Weltordnung, eine globale strategische Herausforderung (im Fokus: Machtgefüge Pazifik!) der Großmächte USA, China und Russland, unter Berücksichtigung realpolitischer Zielsetzungen europäischer Interessen.

Zurück

Das sagen unsere Autoren

  • Das Buch "Annelese" ist eine Arbeitsblattsammlung mit der Kinder und Erwachsene, die beim Lesenlernen große Schwierigkeiten haben, einen anderen Weg gehen können. Das Leselernprogramm ist so aufgebaut, dass man mithilfe von Lautgebärden das Lesen erlernen kann. Zahlreiche Hilfen zu Lautgebärden sind im Internet zu finden. Es ist jedoch nicht zwingend notwendig mit Lautgebärden zu arbeiten. ...
    Anett Dreuse
  • Ich bin äußerst zufrieden mit den Dienstleistungen des Rediroma-Verlags. Herr Bieter war sehr zuvorkommend und professionell. Telefonisch war er immer zu erreichen und nahm sich Zeit, mir über alles, was ich wissen wollte, Auskunft zu geben. Zudem bekam ich auf meine sämtlichen Mails eine schnelle Antwort. Ein Verlag, den ich nur weiterempfehlen kann. ...
    Maryse Krier
  • Ich hätte keinen besseren Partner als den Rediroma Verlag für mein neues Buch „Entdeckungsreise in die Welt der Hamburger Originale“ finden können. Ich bin beeindruckt von der effizienten und professionellen Arbeit dieses Verlages und dem freundlichen Umgang mit den Autoren. Hervorzuheben sind auch die günstigen Konditionen für eine Veröffentlichung der Bücher. Ich kann mich nur den vielen...
    Frank Kürschner-Pelkmann
Ihr Buch im Buchhandel
Amazon Logo
Thalia Logo
Hugendubel Logo
Bücher.de Logo
Google Play Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2024 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
5.0
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
5.0
90 Rezensionen
Profilbild von Franz Schneider
vor 2 Monaten
Ich kann mich den anderen Bewertungen nur anschließen. Absolut erstklassige Zusammenarbeit, beste Beratung, alles völlig unkompliziert und seriös. In kürzester Zeit hatte ich mein Buch bei Rediroma veröffentlicht, ausgezeichnete Kommunikation mit Herrn Bieter - für jeden Erstautor ein großes Glück, mit einem solchen Verlag zusammenarbeiten zu können! Herzlichen Dank! Franz Schneider
Franz Schneider
Profilbild von Claudia Schillings
vor einem Monat
Ich kann ich nur aus vollem Herzen bedanken. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zu Veröffentlichung eine wundervolle Betreuung. Herr Bieter antwortet sofort, geht schnell ans Telefon, ist sehr freundlich und geduldig. Alle Fragen werden beantwortet. Ein rundum sorglos Paket für jeden Autor. DANKE
Claudia Schillings
Profilbild von Daniel Blümer
vor 5 Monaten
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen besseren Verlagspartner als den Rediroma-Verlag und Herrn Bieter für mein erstes (und hoffentlich nicht letztes) Buch gibt. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich meinen Plan realisieren und mir den Traum vom eigenen Buch erfüllen. Ich danke sehr herzlich für die Unterstützung und die Tipps, die mir mit auf den Weg gegeben wurden. Eine tolle und jederzeit unkomplizierte Kooperation!
Daniel Blümer
Profilbild von Vladarg Delsat
vor einem Monat
Der Rediroma-Verlag zeichnet sich durch seine hervorragende Professionalität aus, die die Zusammenarbeit zu einem wahren Vergnügen macht. Kunden und Autoren werden durch einen transparenten Publikationsprozess geführt, der sowohl Vertrauen als auch Zufriedenheit fördert. Die individuelle Betreuung und die maßgeschneiderten Dienstleistungen, die dieser Verlag bietet, sind bemerkenswert. Er geht auf die spezifischen Bedürfnisse und Wünsche jedes einzelnen Autors ein, was in der Verlagsbranche nicht immer selbstverständlich ist. Die Qualität der Druckpublikationen ist durchweg hoch, und die Bücher zeichnen sich durch Langlebigkeit und ansprechendes Design aus. Ebenso ist die digitale Umsetzung der Inhalte modern und benutzerfreundlich, was die Reichweite und Sichtbarkeit der Werke erheblich erweitert. Rediroma bietet auch eine effektive Marketingunterstützung, die Autoren hilft, ihre Zielgruppe effizient zu erreichen und zu erweitern. Kurzum: Eine Zusammenarbeit mit dem Rediroma-Verlag kann für angehende sowie etablierte Autoren sehr gewinnbringend sein.
Vladarg Delsat
Profilbild von Johannes M. L. Pasquay
vor 4 Monaten
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Bieter und seinem Team für die äußerst professionelle, kompetente und freundliche Unterstützung bei der Veröffentlichung meines zweiten Buches (Kunstszenen aus Niederbayern) bedanken. Die Kommunikation war hervorragend. Den Rediroma-Verlag kann man nur weiterempfehlen, er ist absolut seriös und für alle, die sich den Traum eines eigenen Buches erfüllen wollen, genau der richtige. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut. Johannes M. L. Pasquay
Johannes M. L. Pasquay
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.