Drohende Apokalypse

von:

Martin Malirsch

Buch "Drohende Apokalypse" von Martin Malirsch
Beschreibung UNSERE WELT STEHT AN EINEM KIPP-PUNKT.

VERWERFUNGEN, ZERSTÖRUNG UND KRISEN IN UMWELT UND GESELLSCHAFT.

KOMPROMISSLOSER RESSOURCENVERBRAUCH.

FORTSCHREITENDE UMWELTZERSTÖRUNG.
ALARMIERENDER KLIMAWANDEL.
ESKALIERENDE PANDEMIEN.

VERNICHTUNG ÖKOLOGISCHER LEBENSRÄUME NEHMEN APOKALYPTISCHE AUSMAßE AN.

SOZIALE UNGLEICHHEIT UND VERTEILUNGSUNGERECHTIGKEIT VERSCHÄRFEN SICH.

DIE WELTUNTERGANGSUHR ZEIGT 100 SEKUNDEN VOR MITTERNACHT.

KANN DIE WELTGEMEINSCHAFT DIE KATASTROPHE NOCH ABWENDEN?


APOKALYPSE
„Apokalyptik als Krisenphänomen“
Der Autor verweist auf die massive Zerstörung von Lebensräumen bedingt durch den Klimawandel, von Menschen verursacht. Aufgrund grenzenlosem Wirtschaftswachstum durch hemmungslosen Ressourcenverbrauch steigen die Treibhausgasemissionen stetig an trotz laufender Maßnahmen zur technischen Effizienz; die Zerstörungen sind zunehmend irreversibel, point of no return oder Kippelemente sind die zentralen Begriffe. Suffizienz in Verbindung mit Konsistenz und Effizienz (S.106) seien unumgänglich, um einen weltweiten Kollaps zu verhindern, so u. a. ein Fazit des Autors. Der Menschheit sei es bisher stets gelungen, sehr schwierige Herausforderungen - die Verantwortung gegenüber sich selbst, aber auch gegenüber zukünftigen Generationen- zu meistern. Im Fall von Weltuntergangsszenarien half bisher, die kognitive Dissonanz auszuhalten: „Es klafft auch eine große Lücke („Mind-Behavior-Gap“) zwischen dem grünen Gewissen und dem tatsächlichen Verhalten, ...“ „Mit Verboten wird die Politik die Verbraucher nicht umerziehen. Sie brauchen Informationen, Anreize und Innovationen“. (S.88) Am Ende sei der Weltuntergang bis jetzt ausgeblieben Die Menschen könnten sich retten durch Anpassung, Technik und neue Regeln des Zusammenlebens, mittels „sozial-ökologischer Transformationen“, so der Autor. Insbesondere auch mit Blick auf gesellschafts- und ordnungspolitische Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie und zur Gesundheitsvorsorge wird der zügige Aufbau zukünftiger Resillienz überlebenswichtig. Das Resümee der kritisch konstruktiven Problemsicht des Autors: Die Erde ist noch lange nicht austherapiert! Der Zeiger der Weltuntergangsuhr kann angehalten, sogar zurückbewegt werden, wenn die Weltgemeinschaft sich solidarisch und konvivial verhält. W. R
Zurück

Das sagen unsere Autoren

  • Ich konnte mit Hilfe des Verlages mein erstes Büchlein veröffentlichen. Unter der Anleitung vom geduldigen Herrn Bieter fühlte ich mich wie in Watte gepackt. Er war sich für jede noch so seltsame Frage nie für eine Antwort zu schade. Auch meine vielen Änderungen nahm er geduldig hin, bis das Büchlein endlich fertig war. ...
    Friederike Dellemann
  • Als ich vor Jahren begonnen habe mein Buch zu schreiben, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es eines Tages wirklich einmal in einem Bücherregal stehen würde. Doch irgendwann wurde es immer umfangreicher und der Wunsch es wirklich zu veröffentlichen wuchs fortan. Anfang 2020 fasste ich dann den Entschluss, einen Verlag zu suchen. Dabei stieß ich auf die Webseite des Rediroma Verlages und ich...
    Peter Landwehr
  • Der RediromaVerlag: Professionell, transparent, unkompliziert und gewissenhaft. Herr Bieter begleitete mein Manuskript geduldig bis zur Druckreife. Er beantwortete meine Fragen und gab mir hilfreiche Anregungen. Und gerade noch rechtzeitig entschied ich mich für ein Lektorat durch den Rediroma-Verlag. Dieser Entschluss erwies sich als goldrichtig. Auf den Punkt gebracht: Die Zusammenarbeit mit dem...
    Rolf Piotrowski
Ihr Buch im Buchhandel

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2021 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
5.0
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
5.0
46 Rezensionen
Profilbild von Alisha Walker
vor einem Monat
Ich bin Autorin und habe meinen ersten Roman mit und bei dem Rediroma-Verlag veröffentlicht. Von der Abwicklung und Beratung bin ich begeistert. Auf jeden meiner Wünsche wurde individuell eingegangen. Mir wurden Verbesserungsvorschläge aufgezeigt, die letztendlich ein - in meinen Augen - gelungenes Werk entstehen ließen. Jetzt freue ich mich auf die Umsetzung meiner folgenden Projekte! Ein großes Lob an diesen Verlag.
Alisha Walker
Profilbild von Jörg Heise
vor 3 Monaten
Ich möchte mich beim Verlagsteam, insbesondere bei Herrn Bieter sehr für die gute Zusammenarbeit und Beratung bedanken. Es wurde immer schnell reagiert, Änderungen realisiert und Fragen beantwortet. Ich fühlte mich gut aufgehoben und betreut. Danke!!!!
Jörg Heise
Profilbild von Lukas Tobler
vor 2 Monaten
Meine Entscheidung, mein Buch "Überwinde deine Grenzen" über den Rediroma Verlag zu veröffentlichen, war gold richtig. Herr Bieter und sein Team leisten hervorragende Arbeit und ich bin rundum zufrieden. Änderungen werden immer sehr schnell umgesetzt und Herr Bieter kümmert sich stets persönlich um meine Anliegen. Meine positiven Erfahrungen mit dem Verlag geben mir ein sehr gutes Gefühl, 2021 auch mein zweites Buch darüber zu veröffentlichen. Herzlichen Dank!
Lukas Tobler
Profilbild von Dagmar Morschheuser (SmiteWarTV)
vor einem Monat
Der Rediroma-Verlag ist ein seriöses und professionelles Unternehmen. Der Geschäftsführer, Herr Daniel Bieter, ist sehr entgegenkommend, empathisch und sehr kompetent. Dadurch dass er selbst sehr gute Bücher geschrieben hat, ist er auch fachlich ein sehr guter Mentor.
Dagmar Morschheuser (SmiteWarTV)
Profilbild von Mona B
vor einem Monat
Ich bin sehr froh, mein erstes Buch (und hoffentlich auch alle folgenden) mit dem Rediroma-Verlag veröffentlich zu haben. Die Betreuung war sehr individuell und persönlich. Hervorzuheben ist hier die Zusammenarbeit mit Herrn Bieter, der stets mit Rat und Tat hilfreich zur Seite stand. Ich kann den Verlag nur wärmstens weiterempfehlen. Hier ist der Kunde König, wobei der Verlag bei konstruktiver Kritik kein Blatt vor den Mund nimmt!
Mona B

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.