Tamoxifen

von:

Christian Asche

Buch "Tamoxifen" von Christian Asche
Beschreibung Als „Pille danach“ letztlich gescheitert, deutete zunächst nichts auf die Erfolgsgeschichte von Tamoxifen als Arzneimittel-Blockbuster, der in den letzten 40 Jahren Hunderttausende bis Millionen von Leben gerettet und der Entwicklung der hocheffektiven Aromatase-Inhibitoren den Weg geebnet hat. Denn die Indikation Brustkrebs war Anfang der 1970er nicht mehr als eine Überlegung.
Noch heute gilt Tamoxifen als Standardtherapie beim Hormonrezeptor-positiven Brustkrebs. Als erste zielgerichtete Therapie gegen Estrogen-Rezeptoren in Brustkrebszellen wurde Tamoxifen zur Leitsubstanz der zielgerichteten Chemotherapie. Mittlerweile ist sogar eine Ausweitung der adjuvanten Therapie von fünf auf zehn Jahre zu empfehlen. Als erstes Chemopräventiv erhielt Tamoxifen 2013 zudem eine FDA-Zulassung zur Reduktion der Krebsfälle in der Hochrisikogruppe der prä- und postmenopausalen Frauen.
Erst die Aufklärung des Wirkmechanismus von Tamoxifen an den verschiedenen Organen ermöglichte die Entwicklung der selektiven Estrogen-Rezeptor-Modulatoren (SERM). Von der Vorstellung der Wirkmechanismen und dem Vergleich von Wirkprofilen von Tamoxifen und SERM über Einblicke in die Atropisomerie der Tamoxifen-Derivate, Bindungaffinitäten und Metabolisierung bis hin zu neueren Entwicklungen von Tamoxifen-Derivaten anhand von Struktur-Wirkungs-Beziehungen sowie den wichtigsten Synthesen beleuchtet diese Monografie die vielen Facetten der medizinisch-pharmazeutischen Chemie von Tamoxifen, dessen Erfolgsgeschichte sich weiterhin fortsetzt.
Artikeldetails
ISBN 978-3-96103-733-9
Seiten 200
Genre Sach- und Fachbuch
Autor Christian Asche
Erscheinungsdatum 16.03.2020
Preis EUR 54,95
Zurück

Das sagen unsere Autoren

  • Am Anfang war das Wort ... Aus den Worten wurden Sätze, aus den Sätzen wurden Absätze, aus den Absätzen wurden Kapitel, aus den Kapiteln wurde ein Buch. Und das Buch hatte auch einen Titel: "Und plötzlich ein komischer Vogel". Eine Geschichte, die beschreibt, wie aus einem lebenslustigen Menschen - nämlich ich - plötzlich ein verbitterter, bedrückter, freudloser und deprimierter Mensch wurde....
    Rainer Duus
  • Als junger Nachwuchsautor Bücher verlegen lassen? Unmöglich, dachte ich jahrelang. Ich verwarf den Wunsch immer wieder, schickte unzählige Male meine Manuskripte an Verlagen und bekam Absagen, Schweigen oder ausbeuterische Angebote. Ich denke der Buchmarkt hat sich sehr geändert. Die bekannten Verlage suchen sich meiner Meinung nach die Perlen heraus und viele unbekannte Autoren mit guten Ideen...
    Marcel Kuiper
  • Als ich mich an die Veröffentlichung meiner Gedichte machte, kam ich schnell zu der Erkenntnis, dass es als unbekannte Autorin schwer ist, ein Buch herauszugeben, es sei denn...man findet den RediromaVerlag und läßt sich kompetent von Herrn Bieter beraten. Besonders beeindruckt mich der schnelle und unkomplizierte Kontakt zu Herrn Bieter. Bereits zwei Tage nachdem ich den Druck freigegeben hatte,...
    Christel Fassian-Müller

Libri LogoUmbreitAmazon LogoVerzeichnis Lieferbarer BücherApple Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2020 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
4.9
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
4.9
29 Rezensionen
Profilbild von Teresa Meyer
vor 3 Monaten
Ich bin froh diesen Verlag gefunden zu haben. Sie sind Kompetent, professionell, Vertrauenswürdig und zuverlässig. Besondere Danken an Herr Bieter für seine Wertschätzende Beratung und Unterstützung während des Veröffentlichungsprozessses. Ich würde diesen Verlag jederzeit und überall weiterempfehlen. Einfach Genial!!
Teresa Meyer
Profilbild von Siegfried Kehler
vor einem Monat
Ich möchte keine Eulen nach Athen tragen. Dem Rediroma-Verlag und Herrn Daniel Bieter muss man keine Loblieder singen. Wer sich im Verlagswesen etwas auskennt kann zwischen weißen und schwarzen Schafen unterscheiden. Einzig und allein steht hierfür die Arbeit des Verlages, sein Umgang mit den Autoren und denen die es werden möchten. Im Rediroma-Verlag und bei Herrn Bieter fühlt man sich unter freundlichen, hilfsbereiten und fachkundigen Literaten sehr gut aufgehoben. Es gibt auch andere. Nunmehr möchte ich Herrn Bieter, dem Verlag und seinen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit ein großes Dankeschön übermitteln, verbunden mit den besten Wünschen für gute Erfolge.
Siegfried Kehler
Profilbild von Peter Jürgen Stäb
vor 4 Monaten
Seriöser Verlag, der auf meine individuellen Bedürfnisse eingeht. Alle Verabredungen wurden vorbildlich eingehalten. Bücher werden zuverlässig verschickt. Also für jeden Schreiberling mit Ambitionen zum eigenen Buch oder eBook empfehlenswert.
Peter Jürgen Stäb
Profilbild von T P
vor 2 Monaten
Es ist meine erste Erfahrung mit diesem Verlag und ich kann ihn nur weiter Empfehlen. Transparent ist für mich ein sehr wichtiger Sache und das habe ich hier gefunden.Ich hatte von vielen anderen Verlage keine Absage bekommen, aber da wo man abgezockt wird ist es für mich kein Verlag mehr und habe mich für Rediroma Verlag Entschieden.Bei jeder Frage die ich stellte bekomme ich direkt eine Antwort und ich bedanke mich hier Herzlich bei Herr Bieter für die ganze Zusammenarbeit und ich freue mich auch weiter auf die Zusammenarbeit.
T P
Profilbild von Nicole Günther
vor 6 Monaten
Der Kontakt in der ganzen Phase vor der Veröffentlichung lief schnell, kompetent und sehr nett ab. Mir wurden zeitnah alle Fragen beantwortet und ich habe mich stets gut aufgehoben gefühlt. Nun freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit. Ich empfehle den Rediroma-Verlag also mit gutem Gewissen weiter und bin extrem aufgeregt, über die Veröffentlichung meines ersten Romans.
Nicole Günther

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.