Erstes Kapitel: Über Book On Demand und Digitaldruck

Als Book On Demand (kurz: BoD) bezeichnet man ein auf Digitaltechnik beruhendes Publikationsverfahren, mit dem sich Kleinstauflagen kostengünstig drucken lassen. Vor allem die problemlose Möglichkeit des ständigen Nachdruckens gewährleistet ein minimales Risiko für Autor und Verlag, da keine Lagerkosten anfallen und man nie in die Gefahr gerät, auf einer großen Menge Bücher sitzen zu bleiben, die sich nicht verkaufen. BoD wird in der heutigen Zeit nicht selten von großen Verlagen für den Nachdruck vergriffener Werke eingesetzt, aber auch neue Bücher werden immer öfter im Digitaldruckverfahren erstellt. Der Gegenpart wäre der Offsetdruck, mit dem vor allem Großauflagen realisiert werden.

Unterschied:
Books on Demand & Bücher (Offset-Druck)

Books On Demand unterscheiden sich optisch nicht wesentlich von Büchern, die im Offset gedruckt werden. Die Qualität ist größtenteils identisch; einzig das Papier ist im Digitaldruck oft heller. Ein Nachteil im Vergleich zum Offsetdruck ist jedoch die Tatsache, dass durch die höheren Druckkosten pro Exemplar der Verkaufspreis auch ein wenig höher ist. Doch damit wird der Leser leben, wenn er weiß, wie spannend, brillant und interessant ihre Bücher sind ... und eines davon wird doch sicherlich zutreffen, oder?

 

Weiter im nächsten Kapitel: So richten Sie Ihr Manuskript ein

Zurück zur Übersicht

 

Vorteile von Book on Demand

Für einen Autor ist die Veröffentlichung des eigenen Werks nicht selten die Erfüllung eines großen Traums. Bedingt durch die vielen Mitbewerber, die es inzwischen in der Branche gibt, erweist sich die Umsetzung dieses Vorhabens aber häufig als kompliziert. Insbesondere die hohen Druckkosten sorgen oft dafür, dass angesehene Verlagshäuser von einem Buchprojekt Abstand nehmen, wenn ihnen das Risiko zu groß ist. Das Book on Demand bietet ambitionierten Schriftstellern jedoch eine gewinnbringende Methode, mit der sich das eigene Buch dennoch kostengünstig und effizient herausbringen lässt. Erfahren Sie daher im nachfolgenden Beitrag, welche Vorteile das moderne Druckverfahren hat, was jenes kennzeichnet und wie Sie dadurch den Einstieg in die Buchindustrie starten können.

Book on Demand – neuzeitliche Print-Variante mit Potenzial

Hinter dem Begriff Book on Demand verbergen sich gedruckte Bücher, die auf digitalem Weg entstanden sind. Hierbei wird auch des Öfteren von Print on Demand gesprochen. Übersetzt bedeutet beides Buch(-Druck) auf Anfrage, was den eigentlichen Herstellungsprozess beschreibt. So werden Buchmodelle, die jener Rubrik unterstehen, grundsätzlich nur dann gedruckt, wenn eine Nachfrage vorliegt.

Seine Ursprünge hatte ein solches Publikationsverfahren schon in den 90er Jahren, wo es als schnelle und adäquate Alternative zu einem traditionellen Buchdruck eingeführt wurde. Handelte es sich dabei anfänglich eher um eine Möglichkeit für Self-Publisher, ihre persönlichen Buchvorstellungen zu realisieren oder für kleine Verlage auch geringe Stückzahlen fertigen zu können, tritt das Book on Demand heutzutage ebenfalls in großen Verlagshäusern auf. Besonders bei einem Nachdruck von bereits vergriffenen Romanen, kleinen oder Sonder-Auflagen kann es preiswerte, aber qualitativ erstklassige Ergebnisse liefern. Obendrein erfordert das Print on Demand Verfahren keinen großen Aufwand, verhilft zu einer zeitnahen Veröffentlichung und unbegrenzter Verfügbarkeit.

Diese Vorzüge trugen dazu bei, dass sich ein derartiges Vorgehen fest in der Buchwelt etablieren konnte und in sämtlichen Sparten seine Einsatzbereiche findet. Standen Werke, die dem Print-on-Demand-Prinzip unterliegen, erst im Verdacht, von mangelhafter Qualität zu sein, gelang es dank der neuesten Techniken und einer fortschreitenden Weiterentwicklung, auch die schärfsten Kritiker zu überzeugen. Die entscheidendste Differenz zu einem herkömmlichen Buch ist dabei der Druck, denn er weist bei einem Book on Demand einige charakteristische Besonderheiten auf.

Book on Demand

© Kara - fotolia.com

Digitaler Prozess statt Offset-Druck

Wenn Sie das Book on Demand wählen, nutzen Sie eine Publikationsmöglichkeit, die auf einem Digitaldruck basiert. Dieser hebt sich von einem Offset-Druck ab, weil er keine Druckplatte benötigt und komplett über den Computer erstellt sowie direkt an die Druckmaschine weitergeleitet wird. Zu Beginn dieser Methode waren dadurch einige Schwächen zu erkennen, die sich vermehrt auf die Qualität und die Auflösung bezogen. Mittlerweile sind digitale Druckverfahren jedoch so fortschrittlich, dass keine nennenswerten Abweichungen mehr in Erscheinung treten.

In der Praxis kommt es hierfür zunächst zu der Gestaltung von einem ersten Satz, der den Umschlag und den inneren Teil des künftigen Romans betrifft. Anschließend übermittelt der Autor oder das Verlagshaus dem ausführenden Dienstleister zwei PDF-Dateien, die jeweils für den Innenteil und den Umschlag gedacht sind. Jene werden daraufhin für den Probedruck verwendet, der in Fachkreisen auch als Mastering bekannt ist. Sobald dieser hergestellt und an den Verleger verschickt wurde, muss der überprüfen, ob Darstellung, Inhalt und Qualität seinen Erwartungen entsprechen. Konnte das Probeexemplar der Kontrolle bestehen, erteilt der Autor oder der Verlag eine Freigabe, damit das Manuskript in den Druck gehen kann. Nach einer solchen offiziellen Bestätigung wird die Datei abgespeichert und der Anbieter richtet einen Druckmaster ein. Er lässt sich in Zukunft für jeden Druck dieses Buches anwenden und muss nicht nach einer bestimmten Anzahl von Werken neu entwickelt werden.

Ein Digitaldruck und damit die Herstellung des Books on Demand dauern in der Regel lediglich einige Minuten und können entweder per Tintenstrahldruck oder per Laserdruck zustandekommen. Generell erweist sich ein derartiger Druck aber eher für kleinere Auflagen als geeignet und unterstützt die Herstellung von Prints on Demand mit einer Stückzahl von 1 bis 1000. Hierbei ist der Verkaufspreis meistens höher, allerdings fallen keine weiteren Gebühren wie die Lagerungskosten an. Deswegen präsentiert sich ein Book on Demand letztendlich auch als deutlich günstiger. Falls allerdings eine große Auflage von mehr als 1000 Büchern produziert werden soll, wählen Verlagshäuser weiterhin den altbewährten Offset-Druck.

Er ist das bekannteste Verfahren, welches einst als Weiterentwicklung des Steindrucks entstand und eine indirekte Flachdruckmethode betitelt. Inzwischen wird der Offset-Druck allerdings auch mit dem Digitaldruck für das Book on Demand kombiniert, um nicht nur namhaften Schriftstellern eine stabile Plattform zu bieten, sondern ebenfalls kleineren Projekten, Jungautoren und Nischen-Werken eine faire Chance zur Veröffentlichung zu ermöglichen. Darauf aufbauend sollten Sie aber auf gewisse Faktoren achten, die jedes hochwertige Book on Demand begleiten müssen.

Kriterien für Books on Demand – Perfektion als Richtungsweiser

In der heutigen Zeit gibt es viele Anbieter für das Book on Demand, sodass Sie sorgfältig abwägen sollten, für welchen Dienstleister Sie sich am Ende entscheiden. Dazu spielen mehrere Aspekte eine Rolle, denn Ihr künftiges Werk muss sowohl preislich als auch qualitativ vorbildlich sein. Sie als Autor wissen natürlich am besten, wie Ihr Roman und dessen Kernaussagen gebührend zur Geltung kommen. Ein seriöser Ansprechpartner bezieht Sie darum in alle Arbeitsschritte ein, liefert Ihnen faire Kalkulationen und Buch-Ausführungen, die selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Einige der grundlegenden Punkte sind:

  • ein stabiler Einband
  • die exzellente Auflösung
  • kompromisslose Qualität
  • zügige Herstellungsverfahren
  • satte Farben
  • vertretbare Preise
  • umweltschonende Produktionen

Für gewöhnlich ist ein Book on Demand dabei immer etwas heller im Papier als ein klassischer Buchdruck, was sich allerdings nicht negativ auf die Lesbarkeit auswirkt. Gerade wenn Sie noch unerfahren sind, empfiehlt es sich aber, vor der Beauftragung verschiedene Angebote einzuholen. Somit stellen Sie sicher, dass Ihr Werk von einem Dienstleister gedruckt wird, der Fachkompetenz besitzt und das Resultat Ihren Vorstellungen entspricht.

Selbst bei einem kleineren Budget wäre es zudem ratsam, nicht nur den niedrigen Preis in den Fokus zu rücken. Wenngleich ein Print on Demand weniger Kosten verursacht, nützt es Ihnen nichts, insofern das Endresultat später mangelhaft erscheint. Wichtig ist eher, dass Ihr Buch visuell brilliert, die Aufmerksamkeit der Leser auf sich zieht und jenen Professionalität signalisiert. Folglich sollten eine perfekte Auftragsausführung und ein Manuskript mit visuellem Mehrwert oberste Priorität haben. Dann punktet das Book on Demand nämlich mit vielen vorteilhaften Merkmalen, denen es seine Beliebtheit verdankt.

Positive Charakteristiken bei Books on Demand – Vereinigung aus Effektivität und Originalität

Prints on Demand sind die moderne Antwort auf den traditionsreichen Buchdruck. Neben dem zügigen Herstellungsverfahren kann diese Buch-Version infolgedessen mit vielen Pluspunkten aufwarten, die Ihre Manuskript-Herausgabe begleiten.

Folglich liefert das Book on Demand:

  • eine risikoarme Publikation
  • den preislichen Benefit
  • eine schonende Produktion, ohne die Verschwendung unnötiger Ressourcen
  • den Verzicht auf kostenintensive Lagerungen
  • eine nahezu uneingeschränkte Verfügbarkeit
  • den Druck von Einzelexemplaren ohne Mindestauflage
  • eine schnelle und dauerhaft mögliche Korrektur
  • die Individualisierung einzelner Editionen

Auf diese Weise gelingt es Ihnen oder Ihrem Verlag, selbst spezielle Buchideen, die nur eine kleine Lesergruppe ansprechen, zu veröffentlichen oder einen Roman bei Bedarf zu aktualisieren. Sonderausgaben, beispielsweise mit bis dato unveröffentlichten Kapiteln, sind ebenfalls problemlos umzusetzen, ohne dafür einen neuen Druckmaster einzurichten. Die Möglichkeiten bei einem Print on Demand sind dementsprechend äußerst vielfältig.

Außerdem können mit dem Book on Demand vergriffene Werke wieder in den Kreis der lieferbaren Bücher aufgenommen werden. Das ist vor allem für Selbstverleger interessant, wenn jene ihren Verlagsvertrag auflösen, ihre Rechte zurückerhalten und das entsprechende Manuskript noch einmal in Eigenleistung herausbringen wollen. Ohnehin stellt sich der Druck auf Anfrage bis heute als gängigste Methode der Buch-Erscheinung für Self-Publisher dar, weil er für sie preislich erschwinglich ist. Leider wird er oftmals auch von unseriösen Druckkostenzuschussverlagen bevorzugt, von denen Sie als Schriftsteller dringend Abstand nehmen sollten.

Nicht zuletzt praktizieren kleine Verlagshäuser diese Technik, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Autoren ein größeres Leistungsspektrum in Aussicht zu stellen. Wenn Sie allerdings die Vertrauenswürdigkeit eines angesehenen Verlags gerne mit der Authentizität verbinden möchten, die ein Selbstverleger in seine Werke integriert, dann sollten Sie den Rediroma-Verlag mit dem Book on Demand beauftragen.  

Book on Demand über den Verlag – Seriosität trifft kreative Freiheit

Abgesehen von den lohnenswerten Punkten, die ein Book on Demand vereint, benötigen Sie auch bei diesem Publikationsweg einen verlässlichen Ansprechpartner an Ihrer Seite. Deshalb sollten Sie eine Veröffentlichung über ein renommiertes Verlagshaus wie den Rediroma-Verlag in Erwägung ziehen. Hier erhalten Sie eine Vielzahl an fachlichen Ratschlägen, profitieren von der umfangreichen Erfahrung eines Teams, welches seit langem in der Branche tätig ist, und dürfen auf einen Dienstleister vertrauen, der Ihr Werk mit viel Engagement begleitet.

Angefangen bei der Entstehung über die Herausgabe bis hin zu der Vermarktung geschieht dabei nichts ohne Ihr Einverständnis und Sie bekommen eine harmonische Kombination aus Verlags-Sicherheit mit Selbstverleger-Freiheiten. Dies erleichtert Ihnen den Einstieg in den Buchmarkt, bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihre eigenen Ideen in den Entstehungsprozess einzubinden und zugleich die Kenntnisse von Profis in Anspruch nehmen zu dürfen.

Wir arbeiten hierfür mit verschiedenen Veröffentlichungsmodellen, unter anderem dem Book on Demand, denn so können wir Ihnen für jedes Projekt die bestmöglichen Chancen gewährleisten und gleichzeitig Ihre Individualität bewahren. Unabhängig davon, ob ein Werk eine kleine Zielgruppe ansprechen soll, Sie mit einer zusätzlichen Print-Version Ihren Absatzmarkt vergrößern oder sich mit Ihrem ersten Manuskript risikofrei eine Lesergemeinde aufbauen wollen: Das Book on Demand eignet sich für jegliche Ambitionen. Der Rediroma-Verlag offeriert Ihnen dazu einen simplen und übersichtlichen Ablauf des Herstellungsprozesses, bei welchem Sie jeden Abschnitt aktiv mitgestalten können. Selbstverständlich erhalten Sie am Ende Bücher in optimaler Qualität, die Expertise symbolisieren.  

So schenkt Ihnen das Book on Demand die vielversprechende Gelegenheit, Ihre Buch-Vision hochwertig, kosteneffizient, schnell und bedenkenlos wahr werden zu lassen.

Sie möchten ein Buch veröffentlichen? Jetzt informieren!

Das sagen unsere Autoren

  • Das erste Buch ist geschafft. Ein Stoff, den ich schon länger mit mir rumgetragen habe. Ich glaube, es gibt eine Fortsetzung über ein Thema, das nur wenige Menschen kennen, aber es dauert nicht mehr lange, bis es in aller Munde ist. Der Rediroma-Verlag ist jedenfalls die erste Wahl für mein Buch und das nächste.......
    Volker Wille
  • Mein Erstkontakt mit Rediroma: 10.10.18 Veröffentlichungstermin meines Krimis in toller Qualität: 22.11.18 Mehr Worte bedarf es nicht! Danke! ...
    Ralf Groh
  • Ich möchte mich bei Herrn Daniel Bieter für die ausgesprochen professionelle Beratung während des Entstehens meines Buches "Der Todeshauch" bedanken. Ich bin mit dem Ergebniss sehr zufrieden. Falls ich jemals wieder auf die Idee kommen sollte, ein Buch zu veröffentlichen kenne ich nun den Weg - Rediroma. Danke. Michael Sumper...
    Michael Sumper

Libri LogoUmbreitAmazon LogoVerzeichnis Lieferbarer BücherApple Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2019 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok