Ein Engel unter Teufeln

Des würcklichen geheymen Hofraths und Excellenz Graf Hugo gar schnackische Aventueren am Hofe virer mißlaunichter preußischer Könige

von:

Wolfgang Rosenberg

Buch "Ein Engel unter Teufeln" von Wolfgang Rosenberg
Beschreibung Dieses Buch ist eine Sensation!. Mindestens. Denn es enthält nichts weniger als die Memoiren eines echten Engels, nun endlich frei gegeben vom Elysischen Verlag der vorderen Göttlichen Centifolienfelder.

Hier schreibt der (gänzlich männliche) Engel der Gattung Homo Angelus Surrealis, der sich auf Erden Hugo Graf Mimus de Olala von Pichelsdorff nannte, wie es wirklich zuging Hierzulande im 18. Jahrhundert. Er verdeutlicht uns u.a. Goethe, Casanova, Knigge und Münchhausen - ja selbst den Alten Fritz und Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig - wie sie würklich waren. Nämlich ganz anders, als es uns überliefert wurde. Auch musste er höchstselbst einen Papst in Rom inthronisieren.

Kompromisslos und verstörend gibt er uns zu Verstehen, dass er es war, der die Ereignisse in diesem Land so gestaltete, wie sie uns heute bekannt sind, weil le Chef, sein Gott, einst es als sein Hobby verstand, tatkräftig in die Geschicke der Menschheit einzugreifen, und Graf Hugo musste die Dinge als Hofrat vierer Könige richten.

Auch wirkten dazumal noch echte Teufel hier auf Erden mit, mit denselben Ziel. Es blieb Obskurameel, einem Teufel der zweiten Kategorie vorbehalten, die ganze Teufelsbrut in die Bedeutungslosigkeit zu dllettieren.

Leider musste sich der engelhafte Graf dabei auch mit so manch üblen allzu menschlichen Halunken herumschlagen, wie mit seinem Milchbruder Heimito Baron Grunz von Schweinichen und seinen beiden garstigen Halbschwestern Iris und Aurora. Aber wir erhalten auch Auskunft über die Kochkunst, die Moden, die Hygiene und medizinischen Realitäten besagter Zeit.

Hier werden die Historiker und Gelehrten der letzten Jahrhunderte Lügen gestraft! Doch ich muss die geneigte Leserschar vorwarnen: Diese Memoiren aus einem Leben des besagten Engels sind im Duktus der Zeit geschrieben, um die wahre Ware Wahrheit nicht zu verfälschen. Doch die Unverzagten werden, nachdem sie sich ein wenig eingelesen haben, köstlich belohnt. Also Wohlan!
Artikeldetails
ISBN 978-3-96103-511-3
Seiten 442
Genre Roman
Autor Wolfgang Rosenberg
Erscheinungsdatum 28.03.2019
Preis EUR 16,95
Zurück

Das sagen unsere Autoren

  • Guten Tag an Alle Ich bin froh bei Euch zu sein. Dies ist mein erstes Buch und ich hoffe auf einen guten Start. ...
    Jörg Holtermann
  • Das erste Buch ist geschafft. Ein Stoff, den ich schon länger mit mir rumgetragen habe. Ich glaube, es gibt eine Fortsetzung über ein Thema, das nur wenige Menschen kennen, aber es dauert nicht mehr lange, bis es in aller Munde ist. Der Rediroma-Verlag ist jedenfalls die erste Wahl für mein Buch und das nächste.......
    Volker Wille
  • Mein Erstkontakt mit Rediroma: 10.10.18 Veröffentlichungstermin meines Krimis in toller Qualität: 22.11.18 Mehr Worte bedarf es nicht! Danke! ...
    Ralf Groh

Libri LogoUmbreitAmazon LogoVerzeichnis Lieferbarer BücherApple Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2019 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok