Der Horizont des Lebens

Die Vergänglichkeit und Unvergänglichkeit des Seins

von:

Gerhard Fürsatz

Buch "Der Horizont des Lebens" von Gerhard Fürsatz
Beschreibung Der Begriff „Horizont“ stammt aus dem Griechischen. Darunter versteht man die entfernte Grenzlinie zwischen der sichtbaren Erde (oder dem Wasser) und dem Himmel. Wenn man sich in der Natur an einer geeigneten Lichtung befindet und seinen Blick in die Ferne schweifen lässt, kann man an klaren Tagen bis zum Horizont sehen. Und für die meisten von uns hat dieser Anblick etwas sehr Beeindruckendes. Sowohl am Meer als auch in den Bergen ist er mit dem Gefühl von grenzenloser Freiheit verbunden.
Das Leben eines Menschen kann man mit einer Wanderung vergleichen, die er bei der Geburt antritt und mit dem Erreichen des Horizonts beendet. Dazu Konfuzius: „Der Weg ist das Ziel“ und Leonid Tolstoi meint: „Wenn wir, solange wir leben, dem Weg der Freude folgen, werden wir am Ende eins mit diesem Weg.“
Doch irgendwann ist jeder Weg zu Ende - für jene, die ihr Ziel erreicht haben, genau so wie für alle, die gescheitert und auf der Strecke geblieben sind. So ist das auch im Leben. Aber was ist mit dem Tod? Ist er tatsächlich das Ende jeglichen Seins? Oder stellt er nur eine Schwelle dar, zum unsichtbaren Übergang in ein anderes Leben? Gibt es ein Jenseits und vielleicht sogar eine Wiedergeburt? Dieses Buch nimmt sich nicht nur der Wanderung des Menschen bis an die Grenzen des Horizonts seines Lebens an, sondern beschäftigt sich auch mit der überaus interessanten Frage, was danach kommt.
Dabei werden Sie als Leser/in mit diversen Für und Wider kluger Köpfe sowie mit alten Traditionen und neuen Erkenntnissen konfrontiert. An Ihnen aber liegt es letztendlich, diese Ansichten und Informationen entsprechend einzuschätzen und sich eine eigene Meinung darüber zu bilden. Zugleich erfahren Sie viele interessante gesellschaftliche Trends und faszinierende Zukunftsperspektiven der Menschheit.
Artikeldetails
ISBN 978-3-86870-376-4
Seiten 186
Genre Philosophie
Autor Gerhard Fürsatz
Erscheinungsdatum 11.08.2011
Preis EUR 14,95
Zurück

Das sagen unsere Autoren

  • Nach einigen erfolglosen Anläufen, einen Verlag zu finden, stieß ich im Oktober '21 auf meiner erneuten Suche nach einem Verleger wie von Zauberhand gelenkt auf den Rediroma-Verlag. Jetzt ging alles ganz schnell: Herr Bieter zeigte Interesse an meinem Werk, ich überprüfte den angebotenen Vertrag und seitdem arbeiten wir ganz unkompliziert und fruchtbar zusammen. Ob Infos, Verträge, Buchsatz oder...
    Sabine Rosenberger
  • So wünscht man sich das! Das Lektorieren war weitaus früher als angekündigt abgeschlossen, und mein Text wurde ausgesprochen behutsam und mit viel Gespür für meinen Stil und meine Intentionen redigiert, jedoch mit ebenso viel Gespür für unerlässliche Änderungen oder Weiterentwicklungen. Bei jedem weiteren Schritt zur Fertigstellung des Buchs (Buchblock, Cover, Seitenaufteilung etc.) war Herr...
    Sabine Thomas
  • Ich bin mega begeistert! Alles lief einfach unkompliziert. Ich musste nie lange auf eine Antwort warten. Und zack, in wenigen Wochen hatte ich ein korrigiertes Manuskript, ein Cover und jetzt eine Buchveröffentlichung. Einfach ein unbeschreibliches Gefühl - das eigene Buch in den Händen zu halten. Einfach nur überglücklich. Begonnen mit schreiben habe ich bereits 2004, mich aber nie gewagt trotz...
    Traila Mori
Ihr Buch im Buchhandel
Amazon Logo
Thalia Logo
Hugendubel Logo
Bücher.de Logo
Google Play Logo

Anschrift

Rediroma-Verlag
Kremenholler Str. 53
42857 Remscheid

Kontakt

Telefon: 02191 / 5923585
Telefax: 02191 / 5923586
info@rediroma-verlag.de

Logo Icon
Copyright © 2022 rediroma-verlag.de. Alle Rechte vorbehalten.
PreiskalkulatorPreiskalkulator BuchveröffentlichungBuchveröffentlichung
Google Bewertung
5.0
Rediroma-Verlag | Buch & eBook veröffentlichen
5.0
58 Rezensionen
Profilbild von Birgit Friedrich
in der letzten Woche
Dankeschön!! Ich habe ein kleines Buch geschrieben und alles ging wirklich unglaublich schnell und unkompliziert über die Bühne.Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit des Verlages und der Kommunikation mit Herrn Bieter.Es ist emotional ein großer Moment, sein eigenes Buch veröffentlicht zu haben! Ich kann den Verlag nur wärmstens weiterempfehlen.
Birgit Friedrich
Profilbild von Aleksander
vor 2 Monaten
Bereits die zweite Veröffentlichung! Super support und immer freundlich und hilfsbereit. Freue mich auf das Folgeprojekt!
Aleksander
Profilbild von Andreas Edmüller
vor einem Monat
Erstklassig! Ich habe im Lauf der Jahre schon zahlreiche Bücher bei „klassischen“ Verlagen veröffentlicht und habe deshalb gute Vergleichsmöglichkeiten für meine Einschätzung: Rediroma und Herr Bieter sind Spitze! Vom Erstkontakt und Informationsfluss über die konkrete Zusammenarbeit und Beratung bei Manuskriptgestaltung, Korrekturen, Coverdesign und Veröffentlichung war es die optimale Mischung aus Kundenorientierung, Professionalität, Geduld, Kompetenz, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit. Lieber Herr Bieter, das war Klasse! Und ich freue mich schon auf unser nächstes Buchprojekt - mit wem denn sonst?
Andreas Edmüller
Profilbild von Dina Rock
vor 3 Monaten
Ich und meine Mit-Autorin Nina Rock sind absolut begeistert vom Rediroma-Verlag! Als wir uns für diesen Verlag entschieden haben, war alles innerhalb von zwei Wochen erledigt und unser Roman ist zu kaufen. Für uns ist es ein wahrgewordener Traum. Der Herr Daniel Bieter ist ein kompetenter und sehr freundlicher Verleger, der jede Frage immer ausführlich beantwortet und alles nach den Wünschen der Autoren gestaltet. Unsere weiteren Bücher werden wir hundertprozentig mit Rediroma veröffentlichen!
Dina Rock
Profilbild von D. K.
vor 2 Wochen
Mein erstes Buch wurde durch den Verlag veröffentlicht. Sehr gute Arbeit, schnelle Rückmeldungen sogar am Wochenende.
D. K.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.